Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen definieren die Modalitäten für die Bereitstellung und Nutzung des Quicktext-Service von Quicktext SAS. Sie gelten für jede natürliche oder juristische Person, die den Service nutzen möchte und über eine Registrierungsnummer verfügt und sich im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit anmeldet (im Folgenden "Kunde" genannt). Der Vertrag zwischen dem Kunden und Quicktext SAS kommt zustande, sobald der Dienst implementiert ist. In jedem Fall geht der Kunde durch die Nutzung des Dienstes von Quicktext SAS einen Vertrag mit Quicktext SAS zu den folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen ein. Er/Sie bestätigt, diese erhalten, gelesen und verstanden zu haben und sich auf ihre Einhaltung zu verpflichten.


Artikel 1: Definitionen

Quicktext SAS verpflichtet sich zu Folgendem: Bereitstellung eines Services namens Quicktext zur Verwaltung von Direkt-Kommunikation über eine Webschnittstelle. Dieser Dienst umfasst SMS, Instant Messaging, Live-Chat, Bot und Künstliche Intelligenz.

Artikel 2: Bedingungen für den Zugriff auf den Dienst

2.1 Um Quicktext nutzen zu können, muss der Kunde seinen/ihren ordnungsgemäß ausgefüllten Registrierungs-Antrag bei Quicktext SAS einreichen. Quicktext SAS behält sich das Recht vor, jeden unvollständigen oder nicht konformen Antrag abzulehnen. Quicktext SAS behält sich das Recht vor, bei Vorliegen eines triftigen Grundes die Registrierung für den Dienst zu verweigern, insbesondere, wenn der Dienst weniger als 12 Monate nach dem Tag der Einreichung des Registrierungsantrags gekündigt würde, insbesondere bei Betrug oder illegaler Nutzung des Dienstes,

2.2 Die Zugangs- und Verbrauchsgebühren können ohne Vorankündigung geändert werden und werden jährlich zu den dann jeweils gültigen Sätzen neu berechnet.

2.3 Die durch Künstliche Intelligenz verwalteten Konversationen sind auf 200 pro Monat begrenzt. Darüber hinaus wird eine zusätzliche monatliche Gebühr von 25 € pro 100 Konversationen erhoben.


Artikel 3: Nutzung des Dienstes

3.1 Quicktext wird Kunden zur Verfügung gestellt, um in strikter Übereinstimmung mit den lokal geltenden Gesetzen und Vorschriften zum Datenschutz genutzt zu werden. Insbesondere sollte QuickText nur zur Kommunikation mit bestehenden Kunden und nicht zur Anwerbung neuer Kunden verwendet werden. Der Kunde ist allein verantwortlich und sollte sicherstellen, dass keine dritte Person ohne seine Genehmigung Zugang zu dem Dienst hat.

3.2 Unser Angebot der „Iron“-Kategorie beinhaltet, dass der Kunde dafür verantwortlich ist, die Verfügbarkeit des Dienstes auf seiner Website und und in seinem Buchungssystem sicherzustellen. Ist der Service auf der Website und im Buchungssystem des Kunden aus einem nicht von Quicktext SAS zu vertretenden Grund für mehr als 72 Stunden im Monat nicht verfügbar, stellt Quicktext SAS den Betrag in Rechnung, der dem durchschnittlichen Rechnungswert der letzten 3 Monate entspricht, mindestens jedoch 300 €. Das Angebot der „Platin“-Kategorie ist von dieser Bestimmung nicht betroffen.

3.3 Der Service umfasst nicht die so genannten geografisch nicht gebundenen Nummern (Kurznummern, Sondernummern, Satellit, etc.)

3.4 Änderungen der Bedingungen für die Nutzung des Dienstes werden dem Kunden vor ihrem Inkrafttreten mitgeteilt. Lehnt der Kunde diese Änderungen ab, kann er/sie den Vertrag unter den in Artikel 6.1 genannten Bedingungen kündigen. Die Nutzung des Dienstes nach diesem Zeitpunkt bedeutet die Annahme des in diesem Sinne geänderten Vertrags durch den Kunden.

3.5 Quicktext SAS informiert den Kunden über eine bevorstehende Aussetzung des Dienstes, ohne ihn zu verpflichten, die Aufrechterhaltung des Dienstes zu gewährleisten. Außer in Notfällen ist Quicktext SAS bestrebt, diese Arbeiten außerhalb der normalen Nutzungszeiten auszuführen.

3.6 Die dem Kunden zur Verfügung gestellten SMS-Nummern werden für die Vertragslaufzeit gemietet, was ohne Vorankündigung geändert werden kann, und sind nicht portabel und nicht übertragbar.

3.7 Die Daten können bis zu der im vom Kunden gewählten Angebot genannten Zeit gespeichert werden. Auf Wunsch des Kunden können die Daten für einen längeren Zeitraum für 5 € pro Monat und Hotel gespeichert werden.


Artikel 4: Unterbrechung des Dienstes

4.1 Um jegliche betrügerische Nutzung des Dienstes zu verhindern und um den Schutz des Kunden zu gewährleisten, kann Quicktext SAS den Quicktext-Dienst bei Überschreitung des Kommunikationslimits von monatlich 100 € oder bei anormalem Verbrauch durch den Kunden aussetzen.

4.2 Jede Rechnung, die nicht gemäß den in Artikel 5.3 genannten Bedingungen bezahlt wird, kann zur Aussetzung des Dienstes führen, und zwar so lange, wie der Kunde die Zahlung nicht vornimmt. In diesem Fall werden dem Kunden die Kosten für die Wiederherstellung des Dienstes in Rechnung gestellt, wofür ein Pauschalbetrag von 30 € vor Steuern festgelegt ist.

4.3 Im Falle einer Unterbrechung des Dienstes von mehr als 2 Monaten ist Quicktext SAS berechtigt, den Vertrag mit allen Rechten zu kündigen. Die Kündigung wird per Einschreiben mit Rückschein mitgeteilt.


Artikel 5: Finanzielle Bedingungen und Rechnungsstellung

5.1 Die Aufzeichnungen im Statistik-System von Quicktext bestätigen die Nutzung durch den Kunden, sofern nicht das Gegenteil bewiesen wird.

5.2 Die Rechnungsstellung erfolgt monatlich und basiert auf dem vom Kunden gewählten Paket, für das Platinum-Angebot zusätzlich 1% des Wertes der Anfragen, wenn dieser 15.000 € (fünfzehntausend) pro Monat überschreitet. Für das Iron-Angebot werden 5% des Wertes der generierten Buchungsanfragen abgerechnet. Die Vergütungsprozentsätze sind unabhängig von ihrer Konversion durch den Kunden. Eine Reservierungsanfrage ist wie folgt definiert: Name, E-Mail oder Telefonnummer, Aufenthaltsdaten, Anzahl der Personen. Die Rechnung wird von Quicktext SAS in elektronischer Form an die zuvor vom Kunden gesendete E-Mail geschickt.

5.3 Die monatlichen Rechnungen sind per Lastschrift am Zehnten des Folgemonats zu zahlen. Im Falle einer Ablehnung des Lastschrifteinzugs kann Quicktext SAS den Service nach einem ersten gültigen Versuch, der unverändert bleibt, ohne Vorankündigung aussetzen. In diesem Fall wird eine Verwaltungsgebühr in Höhe einer Pauschale von 50 € vor Steuern erhoben. Quicktext SAS ist außerdem berechtigt, für einen fälligen Restsaldo Zinsen in Höhe des eineinhalbfachen gesetzlichen Zinssatzes zu erheben.

5.4 Im Falle einer Rückerstattung ist der Kunde verpflichtet, nach Ablauf der Frist die Beträge, denen nicht widersprochen wurde, zu zahlen

5.5 Die Bezahlung des Dienstes erfolgt mittels eines automatischen Lastschrifteinzugsverfahrens, wobei Quicktext SAS entscheiden kann, ob eine andere Zahlungsmethode akzeptiert wird oder nicht. In diesem Fall wird Quicktext SAS eine monatliche Pauschale von 17 € vor Steuern für die Verwaltung und Bearbeitung der Rechnungen fordern.

5.6 Im Falle einer Nichtzahlung durch den Kunden akzeptiert dieser, dass die in Artikel 7.2 beschriebenen personenbezogenen Daten verwendet werden, um die fälligen Beträge eintreiben zu können. Im Falle eines Vollstreckungstitels gehen die Kosten für die Eintreibung und die noch ausstehenden Kosten zu Lasten des Kunden.


Artikel 6: Dauer und Beendigung

6.1 Der Vertrag zwischen Quicktext SAS und dem Kunden wird für einen Zeitraum von einem (1) Jahr geschlossen, was stillschweigend verlängert werden kann. Nach Ablauf des ersten Vertragsjahres kann jede der Parteien den Vertrag mit einer Frist von 3 Monaten per Einschreiben kündigen. Die Kündigung wird zwei Monate nach Erhalt dieses Schreibens wirksam.

6.2 Quicktext SAS kann den Vertrag ohne Vorankündigung aussetzen oder kündigen, wenn der Kunde eine seiner Verpflichtungen verletzt oder im Falle einer Falschangabe des Kunden bezüglich des Vertrags.



Artikel 7: Personenbezogene Daten


7.1 Der Kunde ist verpflichtet, für die Zwecke des Vertrages die in Artikel 7.2 genannten personenbezogenen Daten anzugeben. Diese Daten sind für Quicktext SAS und die mit ihr verbundenen Unternehmen bestimmt und werden ausschließlich für die Verwaltung des Vertrags mit dem Kunden verwendet.

7.2 Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass zu den im vorstehenden Artikel genannten personenbezogenen Daten gehören: Persönliche Daten wie Nachname, Vorname, Geburtsdatum, Post- und E-Mail-Adresse, Festnetz- und/oder Mobiltelefonnummer, Faxnummer, Angaben zu den vertraglichen Beziehungen zwischen dem Kunden und Quicktext SAS und verbundenen Unternehmen sowie die Bankverbindung.


Artikel 8: Verantwortlichkeit

8.1 Quicktext SAS verpflichtet sich, seine gesamte Kompetenz zur Verfügung zu stellen und die notwendige Sorgfalt für die Erbringung der Dienstleistung zu gewährleisten. Quicktext SAS sieht sich ggf. von dieser Verantwortung entbunden, wenn der Service aus einem von ihr nicht zu verantwortenden Grund teilweise oder ganz unzugänglich, unterbrochen oder von schlechter Qualität ist, insbesondere wenn die Dienste eines Internet-Service-Providers genutzt werden.

8.2 Quicktext SAS haftet nicht für die Nichterfüllung ihrer vertraglichen Verpflichtungen, wenn diese auf höhere Gewalt zurückzuführen ist.

8.3 Quicktext SAS kann nicht für indirekte Schäden haftbar gemacht werden, wobei die Parteien anerkennen, dass es sich dabei insbesondere um Schäden wie entgangene Gewinne, Kunden, Daten oder andere Verluste von immateriellen Gütern handelt, infolge der Bereitstellung oder Nutzung des Dienstes und/oder der Unmöglichkeit des Zugriffs auf den Dienst und/oder infolge eines unbefugten Zugriffs auf den Dienst durch einen Dritten und/oder infolge des Verhaltens eines Dritten sowie jedem anderen Problem im Zusammenhang mit dem Dienst.

8.4 In jedem Fall kann die Haftung von Quicktext SAS im Rahmen dieses Vertrages für alle Schäden, die der Kunde aufgrund des Vertrages erleidet, eine Grenze nicht überschreiten, die den Beträgen entspricht, die der Kunde im Rahmen des Dienstes während der letzten sechs Monate vor der Realisierung des Schadensersatzes gezahlt hat. Keine gerichtliche Klage oder Forderung kann von einer der Parteien mehr als ein Jahr nach Eintritt des Ereignisses eingeleitet oder aufgesetzt werden.


Artikel 9: Veräußerung

9.1 Jede Veräußerung des Vertrag durch den Kunden bedarf der vorherigen ausdrücklichen und schriftlichen Zustimmung von Quicktext SAS.

9.2 Quicktext SAS kann den Vertrag nach vorheriger Information des Kunden ganz oder teilweise abtreten. Darüber hinaus kann Quicktext SAS für die Ausführung des Vertrages auf jeden Subunternehmer seiner Wahl zurückgreifen.


Artikel 10: Datenschutzrichtlinie und DSGVO

10.1 Quicktext SAS wird die Daten des Nutzers nicht für andere Zwecke als die Erbringung der Dienstleistungen verwenden und wird diese Daten nicht an Dritte verkaufen.

10.2 Quicktext SAS wird keine personenbezogenen Daten von Nutzern weitergeben, außer wenn dies für rechtliche Zwecke erforderlich ist.

10.3 Quicktext SAS hält sich an die geltenden europäischen Vorschriften zum Datenschutz und sorgt für die Umsetzung von technischen und organisatorischen Maßnahmen, die für den Schutz, die vertrauliche Behandlung und die Verhinderung der Weitergabe der von ihr verarbeiteten Daten geeignet sind, sowie für die Einhaltung aller Anforderungen in Bezug auf die Vertraulichkeit und den Schutz der Privatsphäre unter strikter Einhaltung der in der DSGVO festgelegten Anweisungen und Bedingungen. Quicktext SAS verpflichtet sich zur Beantwortung von Anfragen betroffener Personen, die sich aus der Ausübung ihrer in der DSGVO definierten Rechte ergeben können.

10.4 Die von Quicktext SAS gespeicherten Informationen sind passwortgeschützt, so dass nur der Nutzer Zugang zu seinen personenbezogenen Daten hat.

Der Benutzername und das Passwort, die dem Nutzer von Quicktext SAS zur Verfügung gestellt werden, sind streng vertraulich und müssen geheim gehalten werden.

Der Nutzer ist für Missbrauch des Benutzernamens/Passworts verantwortlich und muss Quicktext SAS unverzüglich über Verlust, Diebstahl oder Missbrauch informieren.


Artikel 11: Verschiedene Bestimmungen

11.1 Unbeschadet durch Artikel 6.1 erfolgt die gesamte Kommunikation zwischen dem Kunden und Quicktext SAS im Rahmen dieses Vertrages per Post, Fax oder E-Mail.

11.2 Soweit gesetzlich zulässig, berührt eine Klausel in diesem Vertrag, die als rechtswidrig oder ungültig angesehen wird oder die nicht ausgeführt werden kann, nicht die Durchsetzbarkeit anderer Klauseln in diesem Vertrag.

11.3 Der Umstand, dass Quicktext SAS eine beliebige Klausel des Vertrages nicht durchsetzen kann, ist nicht als Verzicht auf diese Klausel für die Zukunft zu verstehen.

11.4 Der Vertrag unterliegt dem französischen Recht. Jegliche Differenzen zwischen den Parteien in Bezug auf das Bestehen, die Auslegung oder die Ausführung des Vertrags unterliegen der ausschließlichen Zuständigkeit des Handelsgerichts von Paris.